Blog

Daten Nerdy sein und den Sales Funnel rocken. Alltagsgeschichten und Erfahrungen aus dem Leben eines Growth Hackers mit Vorliebe für Tee + Kaffee und was sonst noch so beschäftigt.

Was ist Engagement auf Facebook?

  • René C. Wölger
  • Blog

Facebook-Engagement ist die Messung der Interaktion der Nutzer mit deinen Posts und Werbeanzeigen, den Likes, Kommentaren und Shares, die gemacht wurden. Es ist das "soziale" in sozialen Medien, der Grund, warum du so hart an deinen Inhalten arbeiten, weil es darauf hinweist, dass Benutzer deine Beiträge schätzen. Wenn du jedoch regelmäßig organische Inhalte veröffentlichst und Werbeanzeigen schaltest, kann es schwierig sein, das Engagement im Auge zu behalten.

Facebook Insights ist der Ort, den du besuchst, um dein gesamtes Post-Engagement und den schnellen Überblick über dein Engagement zu bekommen, welches in der letzten Woche auf deiner Seite stattgefunden hat. Weiterführende Tools wie Facebook Karma können bei größeren Pages sehr hilfreich sein um nicht nur das Engagement zu beurteilen, hier kann man aus mehr als 400 Kennzahlen Analysen ziehen und so seinen Marketingplan anpassen. Man kann hier ganz genau auswerten, welcher Post / Inhalt, um wie viel Uhr die meisten Interaktionen erzeugt hat und so seinen Post-Intervall anpassen, um einen ganz simplen Punkt anzusprechen. Natürlich gibt es noch viel umfangreichere Anwendungen, die uns Facebook Karma liefert.

Warum ist das Engagement überhaupt wichtig?

Das Engagement ist einer von vielen Indikatoren welchen den Facebook Algorithmus beeinflussen. Quasi die Quersumme deiner Interaktionen (Gefällt mir, Kommentar, Share) ergeben das Engagement oder umgekehrt die Quersumme von Useraktionen auf deiner Facebook Unternehmensseite / Fanpage ergeben, das Engagement Overall. Damit wird deiner Seite, dir eine Wertung zur Anzeige bei Freunden zugeteilt vom Facebook Algorithmus. Du hast beispielsweise 400 Freunde auf Facebook, siehst aber nur 40 davon regelmäßig in deiner Timeline und andere Freunde gar nicht. Je weniger du mit anderen Usern in Interaktion trittst umso unwichtiger bewertet der Algorithmus die Verbindung und irgendwann, wird der User einfach gar nicht mehr angezeigt.

Daher ist es für Facebook Unternehmensseiten besonders wichtig das Engagement innerhalb der Crowd (Community, eigene Fans) so hoch, als möglich zu halten, um organische Reichweite zu erzielen. Organische Reichweite ist wichtig, um eine solide Grundbasis für deine Fanpage zu schaffen und ohne Werbeanzeigen in der Timeline deiner Crowd präsent zu sein. Durch die Schaltung von Dark Posts zwischen, den rein organischen Inhalten kannst du on Top den Algorithmus positiv zu deinen Gunsten beeinflussen. Auf Dark Posting bin ich in einem vorrigen Beitrag schon näher darauf eingegangen.

Außerdem stellt das Engement die Interaktionen noch immer eine unterbewusste Qualitätszuteilung für uns dar. Kann ja nicht schlecht sein wenn es 1000 anderen Usern gefällt.

  • Hits: 155

don't be shy, say hi.

Please do not fill this field!